Lob – Motivation – innere Haltung 2018-09-28T21:28:13+00:00

Lob – Motivation – Innere Haltung

Die Schlüssel zur erfolgreichen Führungs- und Kommunikationskultur

Wir alle haben eine bestimmte Vorstellung von uns selbst.
Um ein einigermaßen glückliches Leben zu führen,
müssen wir mit diesem Selbstbild zufrieden sein.
Wenn wir auf uns stolz sind, trauen wir uns, wir selbst zu sein.
Dann leisten wir auch am meisten.
Wenn wir uns unseres Selbstbildes schämen,
versuchen wir es zu verbergen. Das macht uns unleidlich.
Wenn wir nie ein Lob hören, wie sollen wir dann wissen,
dass wir geschätzte Menschen und Freunde sind?
Gleiches gilt für jeden von uns, der seine Beziehungen zu anderen verbessern will: Zeige dich verständnisvoll und suche bei deinem Mitmenschen nach Eigenschaften die du loben und bewundern kannst. Dann tue es auch.

Unbekannt

 

In Betrieben, Organisationen, Verbänden, Teams, Vereinen usw. ist der Hauptschlüssel des Erfolgs das Betriebsklima. Ein Klima, das geprägt ist von gegenseitiger Wertschätzung und Anerkennung sichert optimale Leistungsbereitschaft, Motivation, Verbundenheit und Erfolgsorientierung. Ist ein solchermaßen geprägtes Arbeitsumfeld gewährleistet, dann wachsen und sprühen erfolgsfördernde Ideen auf einem Nährboden der Kreativität, der Verbundenheit mit der Aufgabe und dem Team und der Überzeugung, ein wertsteigernder Teil eines erfolgreichen Unternehmens zu sein. Getragen von solchen Werten ist die Übernahme von Aufgaben und Verantwortungen kein stressgeladenes Pflichtprogramm, vielmehr zeigen sich Gefühle von gesteigertem Selbstwert, Zufriedenheit, Kooperationsbereitschaft und Zielstrebigkeit. Automatisch generierte Nebeneffekte sind eine gesündere Belegschaft (geringere Fehlzeiten), niedere Fluktuationsraten und ein erhöhtes Bewusstsein für Arbeitssicherheit.

Wenn Sie sich jetzt fragen, warum dieses paradiesische Arbeitsumfeld bei Ihnen nicht ganz so optimal aussieht oder sich gar gänzlich konträr darstellt, dann sind wir jetzt beim Kernpunkt dieses Workshops.

Durch langjährige Erfahrung mit Einsätzen bei Krisen und Konflikten in Teams oder in Betrieben und Schichten sammelte ich Erkenntnisse zur Identifikation und Sichtbarmachung von Ursachen. Diese Konflikte werden, je nach Ausprägung, begleitet von negativen wirtschaftlichen  Folgen und gesundheitlichen Schäden bei unmotivierten, resignierten und illoyalen Mitarbeitern.
Leider sind im beruflichen Alltag die negativ geprägten Betriebsklimasituationen sehr verbreitet. Hier fördernd und "heilend" einzugreifen, zu coachen und Maßnahmen zur Selbsthilfe zu erarbeiten, ist eine verantwortungsvolle und lohnende Aufgabe.
Ganz besonders wird dies deutlich, wenn es um den Gesundheitszustand von Mitarbeitern geht. Die "Abwärtsspirale" mangelnde Anerkennung - Stress - Resignation, Burnout, Depression... muss frühzeitig erkannt und behandelt werden.
Ein Mangel an Lob z.B. hat psychologische und physische Folgen bis auf die Zellebene des menschlichen Körpers. Angst, Unzufriedenheit, Ärger und Stress erzeugen hormonelle Zustände (toxisches Blut), die definitiv ungesund sind und auf Dauer krank machen. Das Gegenteil bewirken Botenstoffe, die bei Glückszuständen erzeugt werden und die Zellen in einen gesunden Vitalmodus versetzen. Solche elementaren, lebensrelevanten  Zusammenhänge im Dasein eines Menschen lohnen sich, betrachtet zu werden, weil sie z.B. Berücksichtigung in der Kommunikations- und Führungskultur finden müssen.

Dieser Intensiv-Workshop ist ein Ergebnis der umfangreichen GROCODIL-Erfahrungen im Kontext Team-Effectiveness.

Unter Lob versteht man die Anerkennung von Leistungen oder Verhaltensweisen durch sprachliche oder körpersprachliche Ausdrucksmittel (zum Beispiel Mimik, Gestik). Lob ist auch Gegenstand lernpsychologischer, motivationspsychologischer und erziehungswissenschaftlicher Betrachtung.
Der Gegenbegriff zu Lob ist Tadel.
(Quelle: Wikipedia)

Es kann festgehalten werden, dass Lob, Anerkennung und Geltung bezogen auf die berufliche Situation - um noch einmal Bezug auf das zweit wichtigste Bedürfnis in der Bedürfnispyramide zu nehmen - treibt die meisten Menschen zu absoluten Höchstleistungen. „Soziale Anerkennung wirkt wie eine Droge. Sie macht uns so glücklich, dass wir fast alles dafür tun […] Aber wo das Anerkennen fehlt, fühlen sich Menschen irgendwann unsichtbar. Sie werden nachlässig, unzufrieden, antriebslos oder gar krank.“ (Zeug, 2013, ZEIT online).

Warum ist dieser Workshop bei mir eine wirkungsvolle und lohnende Maßnahme für alle Beteiligten?

Lob ist die kostenlose Maßnahme zur Steigerung

  • des Erfolgs
  • der Wirtschaftlichkeit
  • der Mitarbeitermotivation
  • der Eigenverantwortung der Mitarbeiter
  • der Loyalität
  • der Gesundheit der Mitarbeiter (Reduktion der Fehlzeiten)
  • Reduktion von Störfällen
  • Reduktion der Fluktuationsrate
  • etc.

Das ist eine Sache der inneren Haltung und der daraus resultierenden Führungs- und Kommunikationskultur.
Betriebsklima und Unternehmenserfolg gehen Hand in Hand.
(siehe Gallup-Index)

Ziel ist es, ein konstruktives Betriebsklima herzustellen. Es wird an Lösungen gearbeitet, die von allen Betroffenen getragen werden können. Es ist sinnvoll, diese Prozesse nachhaltig zu begleiten.

Erfolg ist die Summe richtiger Entscheidungen aller Beteiligten.

Das Maß für die Leistungsbereitschaft eines Menschen und sein Wille für Erfolg sind sein Selbstwert und seine inneren Haltungen. Seine Motivation und die Freude an seiner Arbeit sind das Resultat seiner Wertschätzung und Anerkennung. Lob ist gesund.

Lob ist der wirkungsvollste Schlüssel, um auf die Motivation von Menschen einzuwirken.

Die richtige Einstellung (Motivation) zur Arbeit und Aufgabe führt zu messbar mehr Erfolg, was sich zum Beispiel in Form von weniger Störfällen, Krankheitstagen und der Reduzierung der Fluktuationsrate zeigt. Aufmerksame, motivierte Mitarbeiter arbeiten in hohem Maße sicherer und unfallfreier.

Wissenschaftler  des Instituts für Medizinische Soziologie der Universität Düsseldorf konnten belegen, dass fehlende Wertschätzung Herz-Kreislauf-Erkrankungen und psychische Leiden fördern kann. Lob, so die Forscher, senke die Krankheitsrisiken dagegen deutlich.

Richard Branson (Britischer Unternehmer, Milliardär und Ballonfahrer) hat einmal gesagt; „Ich habe immer daran geglaubt, dass die Art, wie man seine Mitarbeiter behandelt auch die Art ist, wie diese später Kunden behandeln und dass die Menschen aufblühen, wenn man sie lobt.“

Und Sigmund Freud stellte fest: „Der Mensch kann sich wohl gegen Angriffe wehren, gegen Lob aber ist er machtlos.

  • Heute schon gelobt? 
  • Bedeutung von Lob
  • Emotionen und Bedürfnisse
  • Belohnungszentrum (Neurologie)
  • Gegenteil von Lob
  • Bewusstsein / Unterbewusstsein
  • Kapitäns-Modell
  • Worte / Bilder
  • Gehirn mag keine Negationen
  • Richtig loben
  • Menschentypen / Vorurteile
  • Führungsaufgabe Toleranz und Wertneutralität
  • Transfer in die Praxis

Führungskräfte aller Ebenen
und alle Mitarbeiter in Teams, deren Betriebsklima Optimierungsbedarf erkennen lässt, bzw. Krisen als Erfolgsblockaden wirksam sind.
Wo immer sichtbare und unsichtbare Ursachen erforscht und bereinigt werden müssen, damit eine erfolgreiche Kommunikations- und Führungskultur ein effektives und lebenswertes Miteinander gewährleistet. Arbeit ist auch Leben. Und Leben soll Spaß machen.

 Noah Werner Groh

200.00€ zzgl. MwSt.

In den Seminargebühren sind sämtliche Verbrauchsmaterialien, Ordnungsmittel, umfangreiche Seminarunterlagen vollständig in Farbe, ausführliche Fotodokumentation sowie die Seminar-Standardverpflegung (warme und kalte Getränke, Obst und Gebäck) vorhanden.
Je nach Veranstaltungsort kann für eine Tagespauschale von 40,00€+MwSt. eine Vollverpflegung organisiert werden.

Dauer: 1 Tag (meist Samstag oder nach Vereinbarung)
9:00Uhr bis 17:00Uhr

Teilnehmerzahlen: min. 3, max. 16

Die Ausbildung kann auch in Ihren Räumen für Ihre Mitarbeiter angeboten werden. Sprechen Sie mich an.